Allgemein

Auszeichnung für Paul-Eric Stolle

Nach dem großen Festumzug am Sonntag durch die Hildesheimer Innenstadt gab es auf dem Schützenplatz eine besondere Ehrung. Dort zeichnete der Präsident der Junggesellenkompanie Hildesheim von 1831, Wolfgang Almstedt, und sein Stellvertreter Wolfgang Mertha den Präsident vom Verband Hannoverscher Schützenvereine (VHS), Paul-Eric Stolle, mit der Ehrennadel der Junggesellenkompanie in Silber und Urkunde aus. Mit dieser Auszeichnung, so Almstedt, wolle die Kompanie die jahrelange enge Verbunden- und Zusammenarbeit zwischen dem VHS und den Hildesheimer Junggesellen zum Ausdruck bringen. Seit Jahren nehme eine größere Abordnung der VHS und der Bruchmeister aus Hannover alljährlich am Ausmarsch in Hildesheim teil. In früheren Jahren hätten sich die Hannoveraner regelmäßig dienstags auch an den Platzrunden der Junggesellen auf dem Hildesheimer Schützenplatz beteiligt, sagte Almstedt. In diesem Jahr wurde Stolle von der Vizepräsidentin Elke Schmiedeberg und dem Festleiter des größten Schützenfestes der Welt, Jürgen Wolf, beim Ausmarsch in Hildesheim begleitet. Vom Spielmannszug Sankt Hubertus Borsum und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Sorsum gab es dafür ein kleines Ständchen. Am kommenden Sonntag sind die Junggesellen auf Einladung der Hannoveraner wieder beim großen Schützenausmarsch dabei. Diesmal werden sie vierten Hauptzug in Begleitung des Sorsumer Musikzuges in großer Uniform mit Frack und Zylinder aufmarschieren. Bereits am Freitag sind die Hildesheimer bei der Bruchmeistervereidigung im neuen Rathaus in Hannover mit dabei. Am Donnerstag, 6. Juli, sind die Junggesellen dann zum Bruchmeisterrundgang auf dem Schützenplatz in Hannover eingeladen.